MENU

Große Auswahl an Blumenzwiebel zum einpflanzen

Blumenzwiebeln sind mittlerweile richtig beliebt, was mehrere Gründe hat. Zum einen sind die Zwiebeln enorm einfach zu handhaben, und wenn es um die Pflege geht, zeigen sie sich von einer sehr zurückhaltenden Seite. Das spricht gerade Laien sehr an. Nichtsdestotrotz ist es wichtig, dass der richtige Standort für die künftigen Blumen ausgewählt wird, sonst würde sich kaum Erfolg einstellen. Nur wenn die Bedingungen stimmen, können die Zwiebeln gut anwachsen und später in wunderschöner Pracht erstrahlen. Insbesondere im Frühling wird beim Blick in Gärtnereien und Gartencenter klar, dass die Pflanzzeit kurz bevorsteht. Die Auswahl an Blumenzwiebeln zum Einpflanzen könnte zu dieser Jahreszeit kaum vielseitiger auftreten. Das hat allerdings auch seine guten Seiten, immerhin kann sich jeder Gärtner seinen Garten genau so gestalten, wie es gewünscht wird. Sicherlich sind vor allem die Klassiker unter den Zwiebeln vertreten, doch mit ein bisschen Glück gibt es sogar die Option, dass echte Raritäten erworben werden. Es kommt auch immer auf die Qualität an, denn Blumenzwiebel ist nicht gleich Blumenzwiebel, so viel steht fest.

Blumenzwiebeln und deren Vorzüge

Insbesondere bei Hobbygärtnern sind Blumenzwiebeln sehr beliebt. Ob nun Tulpen, Narzissen oder aber Krokusse, die Auswahl ist umfangreich und dementsprechend leicht kann die gewünschte Blume erworben werden. Wieder zu Hause angekommen kann es eigentlich schon losgehen. Weder braucht der passionierte Gärtner Werkzeug, noch ist es nötig, dass der Boden vorbereitet wird – innerhalb weniger Sekunden ist der Arbeitsschritt deswegen auch erledigt. Für exzellente Blütenpracht muss die Zwiebel bloß eingesetzt und ausreichend gegossen werden. Es klingt unfassbar leicht und bisweilen ist es das auch. Allerdings gilt es zu beachten, dass es auch Blumenzwiebeln gibt, die ein wenig mehr Arbeit erforderlich machen. Mitunter ist es notwendig, dass der Boden aufbereitet werden muss, Werkzeug zur Hand ist und die Pflege im Anschluss besonders gründlich erfolgt. Hinweise hierfür sollten auf den Zwiebeln zu finden sein, daran müssen sich Gärtner im Übrigen immer halten.

?????????

Blumenzwiebeln kaufen

Die Auswahl verschiedenster Zwiebeln sollte stets dafür sorgen, dass alle erdenklichen Ansprüche bedient werden. Allerdings sind Qualitätsunterschiede gar nicht so selten. Gerade wenn es sich um minderwertige Blumenzwiebeln handelt, ist ein Nachteil zu befürchten. Wenn die Qualität nicht stimmt, wird auch die Blume selbst nicht so schön aussehen, wie es eigentlich sein sollte. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte sich deswegen an fachkundige Gärtnereien wenden und nicht unbedingt so sehr auf den Preis achten. Das will nun nicht bedeuten, dass hochwertige Blumenzwiebeln zwingend viel Geld kosten.

Es ist eher so, dass es sich um sehr unterschiedliche Preise handeln kann. Schließlich hängt es auch davon ab, welche Blumenzwiebeln in den heimischen Garten einziehen sollen. Entscheidet sich der Hobbygärtner für Blumenzwiebeln, die immer und überall verfügbar sind, ist der Preis mitunter sehr attraktiv. Bei seltenen Blumen oder gar echten Raritäten kann es natürlich anders aussehen. Wenngleich die Blumenzwiebeln ein wenig Geld kosten, lohnt sich die Anschaffung. Mit wenig Aufwand kann der eigene Garten in eine Erholungsoase verwandelt werden. Spätestens in den Sommermonaten, wenn alles blüht, wird der Gärtner durch eine wunderschöne Blütenpracht für den Preis entlohnt.

Die Blumenzwiebeln zum richtigen Zeitpunkt einsetzen

Bei den Blumenzwiebeln wird zwischen Frühblühern, Sommerblühern und Spätblühern unterschieden. Die einzelnen Blumenzwiebelarten klassifizieren sich durch den Zeitpunkt, zu dem sie in den Boden kommen. Daran gilt es sich zu halten, sonst wäre zu befürchten, dass die Zwiebeln gar nicht erst anwachsen. Frühblüher kommen im Herbst in den Boden. Diese Zwiebeln sind sehr wetterbeständig und können deswegen auch ohne Probleme im Garten überwintern. Im nächsten Frühling ist die prachtvolle Blühte dann eine wahre Augenweide. Bei den Sommerblühern und Spätblühern sieht es ein wenig anders aus – diese Zwiebeln sind keinesfalls winterfest und müssen deswegen in den wärmeren Monaten in die Erde gesetzt werden. Am ehesten bieten sich die Monate April oder Mai an. Eventuell ist es nötig, die Zwiebeln mehrmals zu gießen und sich auch sonst darum zu kümmern. Doch grundsätzlich bleibt festzuhalten, dass der Aufwand wirklich verschwindend gering auftritt – vor allem in Anbetracht des nahenden Ergebnisses.