MENU

Gäste WC aufpeppen

Zweifellos investieren die meisten Menschen ungeahnt viel Zeit und Energie in die Einrichtung der eigenen vier Wände. Ob Haus oder Wohnung spielt kaum eine Rolle. Wichtig ist schließlich nur, dass die Räume stilvoll wirken und vor allem Gemütlichkeit ausstrahlen. Sicherlich kommt es auch immer darauf an, ob es sich um einen der wichtigeren Räume handelt, oder um einen, der eventuell weniger Beachtung findet. Niemand steckt viel Energie in die Gestaltung einer Waschküche, wenn dort doch ohnehin nur lästige Haushaltspflichten erledigt werden. Ganz anders sieht es aus, wenn es sich um Wohnzimmer, Badezimmer oder aber auch Küche handelt. Hierbei geht es um Räumlichkeiten, die jeden Tag mehrfach verwendet werden.

Entsprechend wichtig ist es, dass sich jedes Familienmitglied dort wohlfühlt. Das geht nur, wenn die Einrichtung stimmt. Sträfliche Vernachlässigung erfährt wiederum das Gäste WC, sofern vorhanden. Keine Frage, wer eines hat, freut sich darüber. Immerhin lässt sich so sicherstellen, dass Besucher nicht das Familien-Badezimmer aufsuchen müssen, was hygienisch durchaus seine Vorteile hat. Doch bei der Einrichtung ist das Zimmer eher sehr weit hinten auf der Prioritätenliste. Das ist sicherlich schade, kann doch mit wenigen Handgriffen schnell eine angenehme Atmosphäre erschaffen werden. Da die Räume zumeist klein sind, ist wenig Aufwand schon vollkommen ausreichend, um das Badezimmer in neuem Licht erstrahlen zu lassen. Außerdem profitieren davon alle Familienmitglieder, schließlich wird das Gäste WC am Ende nicht ausschließlich von Besuchern benutzt.

Gäste WC mit Motto

Gäste WC BadZumeist ist so ein Gäste WC doch eher klein, weswegen es schwer ist, die passende Einrichtung zu realisieren. Wer keine Idee hat, wie das kleine Badezimmer aussehen soll, der kann sich einfach ein Motto aussuchen. Einrichtungsmottos erfreuen sich an Beliebtheit, weil sie eine Art Konzept darstellen. Vor allem Menschen, die sich mit der Gestaltung von Räumlichkeiten schwertun, sollten sich ein solches Einrichtungsmotto ausdenken. Sicherlich sind der Fantasie hierbei keinerlei Grenzen gesetzt. Naheliegend wäre mit Sicherheit ein maritimes Motto, in Richtung „Strand“ oder Unterwasserwelt“. Andernfalls darf es auch etwas kreativer sein, denn wer sagt schon, dass es im Gäste Badezimmer nicht wie im Urwald aussehen darf?

Grundsätzlich ist es vollkommen angemessen, sich an dem eigenen Geschmack und den persönlichen Vorstellungen zu orientieren. Denn auch wenn es sich um das Badezimmer für die Gäste handelt, ist es eben doch die eigene Wohnung. Und die soll am Ende so richtig gefallen. Deswegen sollte die Einrichtung auch dem persönlichen Einrichtungsgeschmack entsprechen. Wer sich für das aquatische Einrichtungskonzept entscheidet, der wählt einen echten Klassiker. Vorteilhaft hierbei ist gewiss, dass die Auswahl hinsichtlich Dekorationsgegenständen und Wohnaccessoires kaum umfangreicher sein könnte. Die meisten Möbelhäuser bieten schon eine fantastische Vielfalt, oftmals sind es aber auch Bastelläden und kleinere Einrichtungsläden, die den maritimen Einrichtungsstil vertreiben. Hierbei kann sich jeder wunderbar ausleben, besonders schön wirken aber folgende Wohnaccessoires:

  • Muscheln in verschiedensten Ausführungen
  • Blauer Dekosand
  • Kleine Figuren wie Fische, Seepferdchen und andere Unterwasserbewohner
  • Künstliche Fischernetze
  • Allgemeine Wohnaccessoires in den Farben: blau, beige, sandfarben
  • Alles, was entfernt etwas mit Wasser, Meer und Strand zu tun hat

Eigentlich ist das maritime Motto unfassbar vielseitig umsetzbar. Das bedeutet vor allem, dass der Kreativität nichts im Wege steht. Relevant ist nur, dass das Badezimmer der Gäste nicht zu arg vollgeladen wird. Dekoration ist wichtig, doch es sollte sich im Rahmen halten. Sonst könnte das Badezimmer schnell erdrückend wirken.

Wandfarben lockern kleinere Zimmer auf

Insbesondere bei solch kleinen Räumen ist es schwer, wenn eine gewisse Gemütlichkeit anvisiert wird. Hierfür sind Wandfarben allerdings ein relevantes Werkzeug. Bei dem Gäste WC sollte keinesfalls auf eine schöne Wandgestaltung verzichtet werden, das macht den Raum erst aus. Es ist aber unbedingt zu beachten, dass es nicht sein muss, dass alle Wände mit Farbe bedacht werden. Gerade bei dunklen Farben würde der Raum sich optisch noch mehr verkleinern und abschreckend wirken. In kleinen Räumen erweisen sich pastellige Farben als sinnvoll, weil sie das Zimmer offen und groß wirken lassen. Bei einem Badezimmer wäre beispielsweise ein helles Blau richtig zuträglich. Die Farbe selbst sollte bestenfalls auf die Einrichtung abgestimmt werden. Bei den maritimen Grundgedanken wäre blau in jedem Falle optimal. Bei speziellen Wandverzierungen darf gerne mit kraftvollen Farben gearbeitet werden. Wer aber ganze Wände streichen möchte, überlegt sich das im Voraus ganz genau.

Mit Accessoires spielen

Dekoration, Duft und Seife im Gäste-WCDekoration ist wichtig und vor allem in einem Gäste WC unerlässlich. Wer sich schon für ein gewisses Motto entschieden hat, der sollte keine Probleme haben, mit diversen Accessoires eine schöne Stimmung zu erzeugen. Es kann aber sein, dass das Badezimmer doch in seiner Reinform bleiben soll. Will heißen, selbst wenn alles gegen ein Einrichtungsmotto spricht, kommt niemand um Wohnaccessoires umhin. Das Badezimmer muss nicht zwingend gemütlich wirken, sollte aber auch nicht kahl erscheinen. Bei spartanischen Einrichtungsstilen ist es ratsam, vielleicht auf schöne Seifenspender zu setzen. Wer möchte, kann außerdem kleine Seifen einsetzen, die hübsch aussehen und zugleich nett duften. Bei den Handtüchern sollte zumindest ein Schema zu entdecken sein und auch sonst ist es wichtig, dass alles zumindest zueinanderpasst. Abgesehen davon sind die Gebrauchsgegenstände, die in einem Badezimmer für Gäste nicht fehlen dürfen, im Idealfall schön und dekorativ zugleich. Somit fühlen sich Gäste wohl und das Badezimmer wirkt einfach einigermaßen wohnlich, was schließlich wichtig ist, da es zur Wohnung gehört.

Das Gäste WC mit einem Duft gemütlich gestalten

Die Nase spielt bei Menschen eine wichtige Rolle. Das Gäste WC ist ohnehin klein und oftmals sind unangenehme Gerüche nicht vermeidbar. Abgesehen davon ist es auch so, dass viele Menschen auf angenehme Gerüche anspringen. Wer sich diesbezüglich Gemütlichkeit in allen Räumen sichern will, sollte auf angenehme Duftnoten setzen. Es gibt viele Duftspender, die direkt im Badezimmer zum Einsatz kommen. In gewissen Abständen sondert der Spender einen frei wählbaren Duft ab, der den Raum sanft umhüllt. Da die Duftintensität zumeist regulierbar ist, fällt die Duftnote im Badezimmer auch nicht zu drastisch aus. Sofern gewollt, kann es sich auch um andere Duftprodukte handeln. Die Auswahl ist in diesem Bereich sehr vielseitig. Konstante Verbreitung von Düften muss im Übrigen nicht viel Geld kosten, doch der positive Effekt ist keinesfalls von der Hand zu weisen. Wenn es gut riecht, dann wirkt sich das nämlich automatisch auf das Wohlempfinden aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.